Deutsche Seite English site

AWARD Preisträger 2004

Athletin des Jahres: Liv Grete Poiree, NOR
Athlet des Jahres: Raphael Poiree, FRA
Trainer-Award/Herren: Roger Grubben, NOR
Trainer-Award/Damen: Odd Lirhus, NOR
Organisations-Komitee: OK-Antholz

Medien Award TV: Ola Lunde, NRK-NOR
Medien-Award Print: Sinisa Urosevic, DELO-SLO

Ehren-AWARD: Frank Luck, GER.
Frank ist einer der erfolgreichsten Biathleten aller Zeiten. Er war zweimal Staffel-Olympiasieger und gewann zwei olympische Silbermedaillen. Dazu kamen noch WM-Titel im Sprint und in der Verfolgung und unzählige Stattfelmedaillen. Die letzte in Gold bei seinem letzten Rennen in Oberhof bei der Weltmeisterschaft 2004.

AWARD Preisträger 2007

Athletin des Jahres: Magdalena Neuner, GER
Athlet des Jahres: Michael Greis, GER
Trainer des Jahres: Klaus Siebert, CHN
NEWCOMER des Jahres: Magdalena Neuner, GER

Medien-Award: Christian Manzoni, SUI

Ehren-AWARD: Peter Bayer, GER
Peter Bayer hat zunächst als Funktionär in Diensten des Deutschen Ski-Verbandes (DSV)  und später als langjähriger Generalsekretär der Internationalen Biathlon Union (IBU) die Weichen für die Erfolgsgeschichte des Biathlonsports gestellt. Er hatte dabei immer auch die Bedürfnisse der Aktiven im Auge. Ohne ihn wäre diese Sportart sicherlich nicht auf dem bislang erreichten Niveau.

AWARD Preisträger 2010

FAN-AWARD 2010: Tomasz Sikora, POL

Der Preis wird übergeben vom FAN-AWARD-Gewinner Sven Kühnel aus Feldsberg (GER)

Athletin des Jahres: Darya Domracheva, BLR

Athlet des Jahres: Emil Hegle Svendsen, NOR

Trainer-AWARD: Stéphane Bouthiaux, FRA

AWARD "Newcomer des Jahres": Martin Fourcade, FRA

FAIR PLAY AWARD: Simone Biondini, ITA

Medien-AWARD: Jerry Kokesh

Ehren-AWARD: Volker Schmid

AWARD Preisträger 2003

Athletin des Jahres: Martina Glagow, GER

Athlet des Jahres: Ole E. Björndalen, NOR

Trainer-Award/Herren: Frank Ullrich, GER

Trainer-Award/Damen: Uwe Müssiggang, GER

Organisations-Komitee: OK-Oberhof

Medien-Award TV: Herbert Fritzenwenger, Hermann Ohletz , ZDF
Medien-Award Print: Uwe Jentzsch, dpa
Ehren-AWARD: Alexander Golev, RUS
in memoriam. Der ehemals erfolgreiche Cheftrainer Russlands ist bei einem Autounfall in der Nähe von Moskau tödlich verunglückt.

AWARD Preisträger 2006

Atlhletin des Jahres: Kati Wilhelm, GER

Atlhlet des Jahres: Sven Fischer, GER

Trainer-Award/Herren: Frank Ullrich, GER
Trainer-Award/Damen: Wolfgang Pichler, SWE
Organisations-Komitee: OK-Antholz

Medien Award TV: Sigi Heinrich, EUROSPORT

Medien-Award Print: Alois Furtner, AUS

Ehren-AWARD: Dr. Zdenek Kasper, CZE.
Als tschechischer Sportpioneer und langjähriges Mitglied des IBU-Ex. Board hat Dr. Zdenek Kasper mit dafür gesorgt, dass Frauenbiathlon ins Programm der IBU, IOC aufgenommen wurde.

AWARD Preisträger 2009

Atlhletin des Jahres: Helena Jonsson, SWE

Atlhlet des Jahres: Tomasz Sikora, POL

Trainer-Award: Wolfgang Pichler, SWE

AWARD "Newcomer des Jahres":
Dominik Landertinger, AUT

Medien-Award:
Jon Herwig Carlsen, NOR-NRK

Ehren-AWARD: Magdalena Forsberg, SWE. Ihr Auftritt bei der Verleihung des Ehren-Awards 2010 zeigte noch einmal die Besonderheit der Magdalena Forsberg: Sie zog mit ihrer charmanten Rede alle Anwesenden in ihren Bann und erhielt Standing-Ovations. Es waren eben auch ihr Liebreiz und ihre Ausstrahlung, die über all die Jahre ihrer aktiven Laufbahn mit dazu beigetragen haben, dass Magdalena Forsberg zu einer der erfolgreichsten und auch beliebtesten Sportlern wurde. So sind die Zahlen nur eine Seite: Neben 42 Weltcupsiegen gewann sie sechsmal in Folge den Gesamtweltcup und dazu sechs Goldmedaillen bei Biathlon-Weltmeisterschaften. Lediglich Olympia brachte ihr kein Glück. Obwohl als Favoritin angereist, musste sie sich in Salt Lake City mit zwei Bronzemedaillen begnügen. Ihrem Bekanntsheitsgrad tat dies keinen Abbruch. Magdalena Forsberg hat maßgeblich dazu beigetragen, dass Frauen-Biathlon mittlerweile gleichberechtigt neben den Männern steht. Sie kam aus dem Langlauf-Lager, war aber auch eine hervorragende Schützin. Ihre Erfolge waren maßgeblich mit Wolfgang Pichler verbunden, der zufälligerweise in dem Jahr, in dem Forsberg den Ehren-Award aus der Hand von IBU-Präsident Anders Besseberg bekam, auch als Trainer des Jahres geehrt wurde.

AWARD Preisträger 2005

Athletin des Jahres: Sandrine Bailly, FRA
Athlet des Jahres: Ole E. Björndalen, NOR
Trainer-Award/Herren: Roger Grubben, NOR
Trainer-Award/Damen: Uwe Müssiggang, GER
Organisations-Komitee: OK-Antholz
Medien Award TV:: Andreas Lauterbach ZDF, Rainer Rosenbaum ARD
Medien-Award Print: Peter Stracke, GER, sid

Ehren-AWARD: Janez Vodicar, SLO.
Janez Vodicar hat während seines Engagments als Renndirektor bei der Internationalen Biathlon-Union den Ablauf der Wettkämpfe optimiert und sich stets für die Belange der Aktiven eingesetzt. Es ist mit sein Verdienst, daß der Biathlonsport als „Fernsehsport“ so gut und wirkungsvoll in Szene gesetzt werden konnte.

AWARD Preisträger 2008

Athletin des Jahres: Magdalena Neuner, GER
Athlet des Jahres: Emil Hegle Svendsen, NOR
Trainer des Jahres: Joar Himle, NOR
NEWCOMER des Jahres: Svetlana Sleptsova, RUS
Medien-Award: Klaus- Jürgen Alde, GER
ARD-Hörfunk

Ehren-AWARD: Klas Lestander, SWE.
Klas Lestander ist der erste Olympiasieger in der Geschichte der noch jungen Sportart Biathlon. Er gewann 1960 in Squaw Valley (USA) den damals noch einzig ausgetragenen 20km Einzelwettbewerb vor dem Finnen Antti Tyrväinen und dem Russen Aleksandr Privalov. Zur Übergabe des Ehren-Awards reiste der rüstige Lestander mit seinem Sohn extra aus Schweden an.